Interessante und aktuelle NEWS zur Salsa- Brasil- Afro-Szene.

Ein Abend mit der Mapuche-Dichterin Rayen Kvyeh aus Chile in München

Rayen KvyehZeremonieller Gesang der Mapuche
Spirituelle Weltsicht der Mapuche

Rayen Kvyeh
im Süden Chiles als Kind von Mapucheindianern geboren, wuchs sie in den comunidades indígenas (indigenen Gemeinden) auf. Dichterin, Heilerin und unermüdliche Kämpferin für die Rechte ihres Volkes.

So gut ihre Gedichte auch sind, so spektakulär ist die Vortragsweise von Rayen Kvyeh, wenn sie in der traditionellen Tracht der Mapuche und auf Mapudungun, der Mapuchesprache, rezitiert, ihre Verse skandiert und besingt, immer von der Handtrommel, der Kultrun begleitet. Dann bekommt ihr Gesang eine beunruhigende Intensität, die sich auch denen mitteilt, die Mapudungun nicht verstehen. Ein unvergessliches spirituelles Erlebnis.

Weiterlesen

Salsamás Pasing – Die Salsa Tanzschule im Münchner Westen

salsamasDas immer mehr beliebte und ständig wachsende moderne Wohnviertel Pasing wird ab April noch attraktiver. Denn die Tanzschule Salsamás Munich eröffnet ihr neues Studio gleich neben den Pasinger Arcaden. Drei Gehminuten von der S-Bahn Station München Pasing entfernt bietet das Tanzstudio die beste Möglichkeit, sich vom Alltag zu erholen, einfach nur Kurzurlaub zwischendurch! 

Die Tanzschule Salsamás Munich gestaltet seit mittlerweile 10 Jahren aktiv die Münchner Salsaszene mit. Die Homebase befindet sich in der Arcisstraße 36 in München Maxvorstadt. Drei wichtige Merkmale machen Salsamás aus. Das berühmte Salsamás Unterrichtssystem ist eine Erfolgsgarantie für sich und zählt zu den wichtigsten Markenkenntlichen der Tanzschule. Die zweite Domäne von Salsamás Munich sind die Choreographie Gruppen. Seit nun mehr 6 Jahren werden in der Tanzschule 4 Choreographie Gruppen regelmäßig trainiert und auf Auftritte vorbereitet. Diese sind jedes Jahr im Rahmen des Streetlife Festivals und des Münchner Sport Festivals life zu erleben. Und last but not least kommt das liebevolle und kompetente Team, das seit Jahren die beiden Betreiber Pablo de Queiroz und Silvina Igova fleißig und engagiert unterstützt und begleitet. 

Ab April 2016 öffnet das neue Salsamás Tanzstudio die Türe in Pasing. Der Raum befindet sich am Schützeneck 3, eine sehr gepflegte Gegend, und lockt die Tanzbegeisterten mit bestem Parkettboden und angenehme Atmosphäre. Das Unterrichtsprogramm umfasst Salsa, Bachata, Zumba, Latin Aerobic, Kindertanz, Tanz für Mama mit Baby, Jazz, Ballett und vieles mehr. 

Weiterlesen

FIESTA-LATINA – jeden Freitag – München DT.01

facebook_fiestalatina_1Neu in München! Jeden Freitag auf der FIESTA LATINA kann man auf 3 Areas Salsa/Bachata, Kizomba und Reggaeton abtanzen! Im DT.01, gleich beim Stachus, sehr zentral und verkehrsgünstig gelegen.

Wie mir der Veranstalter Martin Roca erklärte, ist das Konzept der Veranstaltung wie eine Kombination aus "Metropolis" und "Fortuna" zu verstehen. Die Salseras/os, die schon länger in der Szene unterwegs sind, erinnern sich natürlich an diese legendären Salsa-Locations. Sie bildeten auch zwei verschiedene Arten ab, Latino-Fiestas zu feiern und Salsa zu tanzen.

Das Metropolis im ehemaligen Mathäser-Festsaal war ein riesiger Saal und hauptsächlich wurde dort Salsa, ab und zu Merengue getanzt. Es waren mindestens 800 Leute, oft bis zu 1.200 die sich dort samstags vergnügten. Bachata und Kizomba waren damals noch nicht populär, obwohl DJ Chuck Herrmann (der neben Alberto Sagastegui Resident-DJ war) versuchte, das Zouk-Tanzen schmackhaft zu machen. Leider war er seiner Zeit deutlich voraus 🙂

Das Fortuna war damals mehr die "Tropical-Fiesta" mit viel Latin-Pop, Merengue und später dann die Vorläufer des Reggaeton. Es handelte sich beim Fortuna um eine komplett andere Szene. Deutlich kleiner und dominiert durch Latinas/os. Nur sehr wenige deutsche Tänzer verirrten sich dorthin. Organisiert wurde es vom legendären „Elñaño y su ritmo latino“ Ernesto Flores (Felpudini), der Großmeister der Latino-Fiestas damals. Er lebt jetzt aus verschiedenen Gründen wieder in Peru.

Die neue Fiesta Latina stellt eine Fusion aus diesen beiden bereits sehr erfolgreich gelaufenen Konzepten, in der Kombination mit einer eigenen zusätzlichen Kizomba-Area dar. Da ist für jeden was dabei und durch die Größe der Location trifft man leicht Bekannte aus der Szene. Oder macht neue Bekannte 🙂

Weiterlesen

Adalberto Alvarez live ersetzt durch MERCADO NEGRO – Fiesta Latina – Lateinamerikanischer Faschingsball im Bayerischen Hof München

Adalberto Alvarez hat seine Tour komplett abgesagt. Es spielt an diesem Abend Mercado Negro.

Mehr Infos

Endlich wieder ein großes Salsa-Konzert in München. Mit Adalberto Alvarez live auf der Fiesta Latina im Bayerischen Hof München, am (Faschings)Sonntag den 07.02. ab 20:30 Uhr.

adalberto-alvarez_IMG_5048

 

Der Pianist, Komponist und Orchesterleiter Adalberto Álvarez ist zweifelsohne der modernste kubanische Sonero. Sein harmonischer Stil und charakteristische Melodien gaben ihm den Titel  „Son Gentleman“. Álvarez verwandelt ganz geschickt den traditionellen Son in die zeitgenössischen Genres, was ihn in der Tat zum einflussreichsten kubanischen Sonero der letzten 30 Jahre macht.

 

 

Weiterlesen

Silvester 2015 in München

Es fehlt nicht mehr viel Zeit und wir verabschieden schon wieder ein Jahr. Wer Silvester gerne mit Salsa und/oder Latin-Groove verbringen möchte, der kann sich Salsa-Munich-Eventkalender umsehen, da sind reichlich Events am 31.12. aufgelistet. Die Liste wird ständig aktualisiert und wird immer länger… Es rentiert sich also nochmal ein letzter Blick auf den Eventkalender direkt am 31.12.

Hier geht es zur Liste aller momentan bekannten Salsa/Latino-Silvester-Events in München:

ZUR LISTE

Fehlt ein Event? Einfach eintragen, das geht HIER und kostet nichts.

 

 

 

Der Tod und anderen Freunde – Konzert zum mexikanischen Totenfest

12064119_10206224294698709_254554776_nLa „Fiesta de Muertos“ oder auf Deutsch das „Fest der Toten“ ist das größte Fest in Mexiko und obwohl die Mexikaner ihre Verstorbenen ehren und gedenken, ist es ein farbenprächtiges und fröhliches Fest.

Die Mexikaner betrachten den Tod anders als andere Völker. Der Glaube der vorhispanischen Völker in Mesoamerika spielt dabei eine entscheidende Rolle. Die alten Völker haben waren davon überzeugt, dass das Leben auf dieser Welt nur ein Traum sei und Sterben das Aufwachen in das echte Leben wäre. Laut diesem Glauben durften die „Weggegangenen“ einmal im Jahr zu Besuch kommen, um gemeinsam mit ihren lebenden geliebten Menschen das Ende der Erntezeit zu feiern. In einer Vermischung mit dem christlichen Glauben lebt diese alte Tradition immer noch und zeigt sich in diesem einzigartigen Fest.

Mit Erläuterungen und Berichten aber besonders mit einer hervorragenden Auswahl von Liedern aus verschiedenen Stilrichtungen. Zwei waschechte Mexikaner werden an diesem Abend Ihre Zuhörer auf eine kleine Reise mitnehmen.

Weiterlesen

Ana Tijoux live im Ampere München – Mittwoch, 21. Oktober 2015

Latino pur, gepaart mit HipHop: Das macht die Musik von Ana Tijoux so unglaublich kraftvoll, lebendig und ausdrucksstark. Panflöten treffen auf Rap, Jazz auf Latino-Rhythmen, Folklore auf Funk. Klare Lyrics voller Politik, Protest und zubeißender, verspielter Art. Die in Frankreich geborene Chilenin hat sich in den letzten Jahren zu einem Symbol des modernen Südamerika entwickelt und dafür schon drei Grammy-Nomierungen erhalten. Die New York Times nennt sie „Südamerikas Antwort auf Lauryn Hill“.

ana feathers

 

Mittwoch, 21. Oktober 2015
ANA TIJOUX
Einlass 19:30 Uhr, Beginn 20:30 Uhr
VVK € 15 / AK € 19 / Ort: Ampere

https://www.youtube.com/watch?v=S-ZGljqUqWM

Mehr Infos:
http://www.muffatwerk.de/de/events/view/2422

Neu in München: Silvios Salsa Cubana – para que bailes bien!

image003Silvio und Anna geben seit Oktober 2014 Salsaunterricht in München. Sie organisieren Ihre Kurse unter dem Label "Silvios Salsa Cubana". Silvio ist frisch aus Havanna nach München gezogen. Hier im kalten München ist ihm das Tanzen noch wichtiger geworden, allein schon damit ihm warm bleibt, aber natürlich auch wegen der Lebensfreude. Völlig erstaunt war er als er feststellte, dass man sich hier abends immer nur zum Reden und Trinken trifft und selten jemand tanzt. Er kommt aus einer künstlerischen und musikalischen Familie aus der Altstadt von Havanna und tanzt seit seiner Kindheit mit großer Leidenschaft. Er unterrichtet kubanischen Salsa (Casino) und traditionelle kubanische Tänze wie Son, Cha Cha Cha, Rumba Cubana, Rueda de Casino und Comparsa. Zusammen mit Anna, die selbst seit
Jahren intensiv Salsa, Rumba und afrokubanische Folklore tanzt und sich mit der Kultur beschäftigt, bietet Silvio ein breites Repertoire an kubanischen Tänzen an.

Weiterlesen

Soy de Cuba – das einzigartige kubanische Tanzmusical! – Circus Krone München

soy-de-cuba-foto-03-credit-philippe-fretaultDie vielfältigen Rhythmen und feurigen Tänze Kubas, gefühlvolle Gesangseinlagen und eine bewegende Liebesgeschichte vor der Kulisse brillanter Aufnahmen Havannas: Mit dieser unwiderstehlichen Mischung kommt Soy de Cuba, das brandneue und einzigartige kubanische Tanzmusical, erstmals nach Deutschland und entführt das Publikum auf eine unvergessliche Reise mitten ins Herz Kubas.

Weiterlesen

Filmstart – preisgekrönte mexikanische Tragikomödie DER WUNDERSAME KATZENFISCH

Ab Donnerstag den 17.07.14 in den Kinos:
die preisgekrönte mexikanische Tragikomödie

DER WUNDERSAME KATZENFISCH

Ein Film von Claudia Sainte-Luce
Mexiko 2013
89 Min, Farbe, Spanisch, DCP

Starttermin: 10. Juli 2014

Toronto International Film Festival (International Critics‘ Award Discovery)
Festival del Film Locarno (Preis der Jugendjury)
Mar del Plata Filmfestival (Bester iberoamerikanischer Film)
Baja International Film Festival (Bester mexikanischer Film)

 

CATFISH_21Die 22-jährige Claudia lebt alleine in Guadalajara, Mexiko. Als sie mit einer Blinddarmentzündung im Krankenhaus landet, lernt sie Martha kennen, eine alleinerziehende Mutter von vier Kindern, die trotz ihrer AIDS-Erkrankung voller Lebensfreude ist. Als Martha Claudia nach ihrer OP einsam nach Hause gehen sieht, lädt sie die junge Frau zu sich nach Hause ein. Ohne großes Aufheben wird Claudia Teil von Marthas eigenwilliger, turbulenter Familie, in der sie erstmals Zusammenhalt, Spaß und gemeinsame Mahlzeiten erlebt. Zunächst ist die junge Einzelgängerin vom lebhaften Haushalt überfordert, fühlt sich der Familie aber bald zugehörig und wächst langsam in die Rolle der Ersatzmutter hinein.

Weiterlesen

RUBÉN BLADES – am Samstag den 23. Juli 2011 im Bayerischen Hof München

RUBÉN BLADES
Ruben Blades - 23.07.2011 - Bayerischer Hof MünchenRubén Blades ist einer der erfolgreichsten Sänger in der Geschichte Panamas. Er fing an als Mitglied verschiedener Bands, die von Ray Baretto und Willie Colón geleitet wurden. Seitdem veränderte er die Salsa sowohl mit seinen anspruchsvollen und politischen Texten als auch mit modernen Arrangements, bei denen er die Blasinstrumente und Percussions durch Synthesizer und Schlagzeug ersetzte. Er gab der zentralamerikanischen Mittelschicht eine Stimme und wird häufig als der Bruce Springsteen Lateinamerikas bezeichnet.

Er wuchs in Panama-City in einem Mittelklasse-Viertel auf. Sein musikalisches Talent erbte er von seinen Eltern. Seine Mutter Anoland, die aus Kuba ausgewandert war, spielte Klavier und sang, sein Vater Rubén, ein Polizist, spielte Bongo. Ruben wurde inspiriert von Frankie Lymon und doo-wop. Er begann jung damit, nordamerikanische Pop- und Rocksongs zu singen. 1963 wurde er Lead-Singer bei den "Saints", einer Band die von seinem älteren Bruder Luis gegründet worden war. Die politischen Konflikte Mitte der 60er in Kuba hatten einen großen Einfluss auf Rubén. Er wurde sich seiner Wurzeln bewusst und sang nur noch in Spanisch.

Weiterlesen

Sommerkonzert des Coro Latino München: Von Cuba bis Chile. Folklore und Balladaden

Cantata Santa Maria de Iquique aus Chile

Einen musikalischen Bogen von der Karibik bis zum Kap Horn spannt der Coro Latino bei seinem diesjährigen Frühjahrskonzert. Folklorelieder verschiedener Länder werden die Seele Lateinamerikas zum Klingen bringen – dabei ist der temperamentvolle Son Cubano ebenso zu hören wie die Ballade aus Argentinien.

Höhepunkt des Konzertes – inspiriert durch die 200jährige Unabhängigkeit Chiles wie auch die Rettung der Minenarbeiter in Chile – ist die Cantata Santa Maria de Iquique, ein Stück des chilenischen Komponisten Luis Advis. Die Kantate wurde zur Zeit Allendes geschrieben und ist in doppelter Hinsicht bemerkenswert. Zum einen rückte sie einen dunklen Punkt in der Geschichte Chiles, der lange verschwiegen worden war, wieder ins öffentliche Bewusstsein: ein Massaker an Minenarbeitern in der Stadt Iquique, mit dem 1907 der Kampf um gerechte Arbeits­bedingungen blutig niedergeschlagen wurde. Zum anderen ist die Kantate ein wahres musikalisches Meisterwerk: Advis gelang es auf eindrucksvolle Weite, die Grundelemente der klassischen Kantate mit Harmonien und Rhythmen der Andenmusik zu verbinden – die Konzertbesucher erwartet also ein ganz besonderes Erlebnis.

Weiterlesen

La Gálvez live in München

María Cristina Gálvez

Geboren in Valparaiso hat sie sich seit ihrer Kindheit mit dem Gesang beschäftigt. Sie hat in München Sprache und Literatur studiert und gleichzeitig vier Jahre lang Gesangstunden bei der afroamerikanerin Lehrerin Bennie Gilette absolviert.

Während ihrer 13jährigen Aufenthalt in München hat sie bevorzugt mit brasilianischen und anderen lateinamerikanischen Musikgruppen zusammengearbeitet, und sich vor allem in der Interpretation von Bossa Nova und diversen brasilianischen Stilrichtungen hervorgetan.

Weiterlesen

Manolito y su Trabuco im Bayerischen Hof
Manolito y su Trabuco en el Bayerischer Hof

Ein Interview mit Manolito Simonet
Una entrevista con Manolito Simonet

deutsch

Es ist halb acht und wir befinden uns in der Lobby des Bayerischen Hofs, einer Location, die mehr als perfekt ist für das Konzert der Salsa-Gruppe "Manolito y su Trabuco". Die Musiker haben sich in der Empfangshalle des Hotels versammelt um vor dem Konzert noch etwas zu essen. Der offizielle Konzertbeginn ist um 21h im Nightclub des Hotels. Weiterlesen

Die feurige Soße – Salsa in Augsburg – 4. bis zum 6. Juni 2010

2. Salsa Festival vom 4. bis zum 6. Juni in Augsburg

Augsburg (ch). Vom World Dance Council wurde Salsa zum Tanz des Jahres 2009 erklärt. Für Philippe Dossou, Organisator des Salsa Festivals Augsburg vom 4. bis zum 6. Juni in der Gersthofer Stadthalle, eine willkommene Gelegenheit, Augsburg in’s Salsa-Fieber zu versetzen. Zum zweiten Mal wird zum Sommeranfang die Salsa-Welt ein ganzes Wochenende zu Gast in Augsburg Stadt und Land sein.
salsafestival-augsburg400x564 Weiterlesen

1 2 3 4