Latin-Music-Charts, die Januar Salsa Charts von DJ Chuck Herrmann 2013

SALSA/LATIN-CHARTS  Januar 2013

von DJ Chuck Herrmann München

S A L S A

01  BAILATINO: „Loco En La Via“

Heißes Stück mit Timbales-Solo von der neuen CD vom 16. Aniversario dieser Salsa-Truppe aus Venezuela

02  ONDATROPICA: „Descarga Tropica“

Wie der Name „Descarga“ sagt: „Entladung“. Die Musiker dieser Allstar-Session aus Kolumbien entladen ihr Instrumental-Solos zu gut tanzbarem Rhythmus. Von einer CD, die sonst alle möglichen kolumbianischen Rhythmen vorstellt, von Cumbia bis Gaita.

03  FREDDY CRUZ Y SU FUERZA LATINA: „El Son En Nueva York“

Bei dieser neuen CD aus Kolumbien, dort produziert von der Münchnerin Evelyn, hatte ich die Qual der Wahl. Alle 10 Titel sind super und tanzbar. Ich habe mich für dieses schnelle Stück entschieden.

Weiterlesen

Bericht: Oscar de Leon Konzert Muffathalle München 2012

Oscar de Leon Konzert 2012 in der Muffathalle MuenchenEigentlich hätte es ein langer Salsaabend mit Orquesta Mayimbe und Oscar de León werden sollen. Erstere wurden aber abgesagt und der Konzertbeginn dann um eine Stunde nach hinten verschoben. War das schon per se nicht unbedingt erheiternd, so verbesserte es wohl nicht die Stimmung derer, die davon nichts mitbekommen hatten und zusätzlich Zeit mit Warten verbringen durften. Die schon großen Erwartungen an das Spektakel konzentrierten sich damit noch mehr auf Oscar de León. Er ist ja einer der ganz großen, renommierten Maestros, der sogar über die Salsagemeinde hinaus Bekanntheit und Anerkennung erlangen konnte. Er kam dann recht bald mit einem bühnenfüllenden, 16 Mann starken Orchester, das die Halle klangmäßig gleich in Beschlag nahm. Eigentlich sollte alles für einen großen Abend bereitet sein. Der große Meister war auch gut bei Stimme und erstaunlich beweglich unterwegs.

Weiterlesen

Latin-Music-Charts, die November Salsa Charts von DJ Chuck Herrmann

SALSA/LATIN-CHARTS  November 2012

von DJ Chuck Herrmann München

SALSA

01 LA SONORA SANJUANERA – VAMONOS DE FIESTA
Wie der Name sagt, eine Sonora (zwei Trompeten-Conjunto) aus San Juan Puerto Rico. Dieser schöne Uptempo-Titel erinnert an die Sonora Matancera

02 RICA OBSESION – TU NO SABES QUERER
Salsa-Orquesta aus Chicago mit einem schnellen, tanzbaren 6-Minuten-Titel mit Conga- und Timbales-Solo

03 RALPH IRIZARRY & LOS VIEJOS DE LA SALSA – FIESTA DE LOS ADULTOS
Altbekannter Timbalero der New Yorker Szene mit altbekannten Musikern mit einem schnellen Titel für die "Erwachsenen"

04  NAYIBE, LA GITANA – CUALQUIERA
Nett aussehende Sängerin aus N.Y. mit einer schönen Stimme und einem sehr tanzbaren Titel

05  SON YAMBU – BAILA CON MI TUMBAO
Kubaninscher Son aus London, England – trotz Entfernung von Cuba sehr typisch

Weiterlesen

Bericht: El Gran Combo de Puerto Rico Konzert Tonhalle München 2012

 20121019 El-Gran-Combo Tonhalle Munich Wer sich jemals die Frage gestellt hat, was ein Schweizer Uhrwerk mit einem Jungbrunnen gemeinsam hat, bekam an diesem Abend eine Antwort. Die altehrwürdige El Gran Combo de Puerto Rico gab im Jahr ihres fünfzigjährigen Bestehens ein Gastspiel in der Tonhalle. Kaum eine andere Salsatruppe aus den frühen Sechzigerjahren dürfte über einen so langen Zeitraum überlebt haben. Ein entsprechender Respekt gepaart mit einer gespannten, hohen Erwartungshaltung war diesem ersten hiesigen Auftritt vorausgegangen. Es kam eine dreizehnköpfige Formation auf die Bühne, die mit einem fast unerschöpflichen Fundus an Schallplattenaufnahmen, Hits und entsprechender Erfahrung aufwartete. Natürlich hat sich die Besetzung im Laufe der Jahre verändert. Eine geraume Anzahl Musiker, auch bekannter, ging und kam. Sehr schnell jedoch bekam man ein Gefühl, dass die auf dem Podium Versammelten schon ewig zusammenspielten und jeder der Musiker zu jeder Zeit auf Knopfdruck in der Lage wäre, jedes Lied abzurufen. Die drei Sänger waren zu den Rhythmen erstaunlich gut in der Bewegung und vermittelten kontinuierlich, dass sie auch nach all den Jahren noch Spaß hatten und transferierten diesen auch an das Publikum.

Weiterlesen

Bericht Soneros de Verdad und Los Dos y Compañeros – 09.09.2012 in der Freiheizhalle München

Scheinbar etwas widersprüchlich sollten an diesem Abend die Amberger Mundartsoneros und die selbsternannten Bewahrer des Buena Vista Erbes aufeinander treffen. In Wirklichkeit war Buena Vista ein Mitinitiator für Los Dos ihre Truppe vor 16 Jahren ins Leben zu rufen und sang Luis Frank als Gast bei einigen der letzten Aufnahmen von Los Dos mit. Insofern war es durchaus nachvollziehbar, die beiden Truppen für diesen Abend zusammenzubringen. Wer sich nun auf einen zeitlich kalkulierbaren Konzertabend mit einer üblichen Vor- und Hauptgruppenkonstellation eingestellt hatte, musste beim fortschreitenden Programm des Abends bemerken, dass Durchhaltevermögen angesagt war. Los Dos wollten sich nämlich nicht nur mit der Rolle eines Anheizers begnügen. Sie waren fast komplett mit einer großen Zwölfmannbesetzung angetreten und ließen es sich nicht nehmen, ein komplettes Zweistundenprogramm zu spielen. Dabei brachten sie gute Laune mit und waren offensichtlich beflügelt ob des Aufeinandertreffens mit den Soneros. Dieser Verlauf war für einen Teil des Publikums durchaus vergnüglich, manch andere waren wohl hauptsächlich wegen Luis Frank und seiner Truppe gekommen. Letztere mussten Geduld aufbringen. Zu einer in Kuba angemessenen Uhrzeit begann dann der als Hauptakt angekündigte Teil mit den Soneros de Verdad.

Weiterlesen

Juan-Luis Guerra Konzert in der Tonhalle München am 02.07.12

Damit hatte wohl keiner der Fans gerechnet, die an diesem Abend zahlreich in die Tonhalle gepilgert waren. Das hätten sie zuhause vielleicht bequemer haben können. „Guerra-TV“ war auf der großen Leinwand angekündigt. Natürlich war das Ganze nur das visuelle Beiwerk zum Auftritt von Juan-Luis Guerra und seiner 16-köpfigen Formation 4:40. Nun war er wirklich zum ersten Mal und für ein einziges Konzert in Deutschland nach München gekommen. Er ist unter die ganz Großen der Stars der Latinomusiker einzuordnen. Viele Generationen von Latinotänzern und –Tänzerinnen haben auf seine Rhythmen schon getanzt und sind beim Bachata dahingeschmachtet. Er schaffte es an diesem Abend einen Hauch von Madison Square Garden in die Halle zu zaubern. Es war auch fast ein Heimspiel. Die Latinogemeinde, die zum Teil einen weiten Weg auf sich genommen hatte, war fast unter sich. Der Großteil des Publikums kannte seine Lieder und wusste sie lautstark mitzusingen, ganz gleich, ob Guerra sie dazu aufforderte. Es ist sicher keine Übertreibung, ihn als den erfolgreichsten Vertreter von Merengue und Bachata zu nennen.

Weiterlesen

Latin-Music-Charts, die Juni Salsa Charts von DJ Chuck Herrmann

Die Salsa-Charts für Juni 2012 von DJ Chuck Herrmann München

S A L S A

01  JOE COLLADO – JO JO’ S SWING
Perkussionist aus New York mit einer heißen, tanzbaren Descarga-Nummer

02  VICTOR MANUELLE – JUNTO A TI
Ich hatte die Qual der Wahl. Auf dieser neuen CD des bekannten puertorikanischen Sängers gibt es viele Highlights. Dieses Stück ist schnell und melodiös

03  RUMBEROS DE CALLEJON – SE ACABÓ EL SILENCIO
Der Name sagt alles: Schluß mit der Stille. Heiße Salsa aus Venezuela

04  DESCARGA ALLSTARS – TODO EL MUNDO
Kolumbianische Salsa aus New York. Descarga = Entladung. Leider etwas dünner Sound. Man muß die Bässe bemühen!

05  JUNIOR GONZALEZ – VIAJE A SUR AMERICA
Seine letzte Reise – Sein letztes Album. Dieser N.Y. – P.R. Salsa-Sänger (früher bei Larry Harlow, Salsa-Oper „Hommy“) starb am 10. Mai in Puerto Rico und dieses gut tanzbare Stück führte ihn nochmals auf Reise nach Südamerika.

Weiterlesen

Issac Delgado mit Orquesta Salsabroso in der Freiheizhalle 17.05.12

Issac Delgado live München 2012Eigentlich war es eine Art Premiere, obwohl er nicht zum ersten Mal den Weg nach München gefunden hatte. Sieben Jahre ist es schon her, seit Issac Delgado im fast schon historischen Palacio2 aufgetreten ist. Damals war er noch im kubanischen Kokon unterwegs. Im Jahr darauf wagte er dann einen Schritt, den vor ihm schon einige kubanische Musiker gegangen waren. Er siedelte in die USA um. Nicht allen vor ihm hat diese Entscheidung zum Vorteil gereicht. Manche wurden schlichtweg über- oder umproduziert, um ein breiteres Publikum zu erreichen und verloren dabei ihre ursprüngliche Identität. Andere verschwanden in der Folge in der Versenkung. So war es durchaus spannend zu beobachten, wie die Entwicklung bei Issac Delgado weitergehen würde. Er war ja schon immer etwas anders als die anderen: Seine Timba waren etwas weicher und die Arrangements manchmal etwas vertrackter. Viel war auch seiner Stimme zuzurechnen. Nicht mit einer Kraft wie manch andere Soneros ausgestattet, erzeugte dafür seine Sanftheit ein unverwechselbares Erkennungsmerkmal.

Weiterlesen

Los Van Van in der Muffathalle München – Freitag 16. März 2012

Los Van Van in München Salsa Kubana Songo liveSeit dem Jahr 1969 existiert Los Van Van. Sie haben viel für die Geschichte des kubanischen Salsa und deren Entwicklung getan. Die Kultur ihres Landes haben sie in die Welt hinausgetragen. Selbst beim Erzfeind wenige Meilen nördlich durften sie auftreten. Die Musik, die sie in den Anfangszeiten spielten, würde für heutige Ohren eher befremdlich klingen. Viel Anklang würden sie damit nicht mehr finden. Es ist unvermeidbar, dass es in einem Zeitraum von über 40 Jahren Veränderungen gibt. Bandmitglieder gehen und kommen. Oft bringt das neue Frische und bewirkt Schritte nach vorn. Manchmal bedeutet es auch Stagnation oder gar Rückschritt. Bei Los Van Van ist nicht zu übersehen, dass im Lauf der Jahre prägende Personen die Gruppe verlassen haben und schwer, zumindest gleichwertig ersetzt werden konnten. Zu nennen sind insbesondere der charismatische Sänger Pedrito Calvo, der Keyboarder und maßgebliche Songschreiber Pupi. Der letzte bemerkenswerte Abgang war nun der Sänger Mayito. In den letzten Jahren stagnierte die Qualität des Songmaterials. Nun ist es eine schwere Bürde, auf gleich bleibend hohem Niveau das Schild der bekanntesten Salsaband Kubas und damit auch eines bedeutenden Kulturgutes vor sich her zu tragen.

Weiterlesen

Latin-Music-Charts, die März Salsa Charts von DJ Chuck Herrmann

Die Salsa-Charts für März 2012 von DJ Chuck Herrmann München

S A L S A

01  SANTIAGO ALLSTARS: "Forma La Rumba Sonero"
Salsa aus der Hauptstadt Chiles, eine superheiße Nummer mit Conga- und Timbales-Solo von einer CD, bei der ich "die Qual der Wahl" hatte, d.h. 9 der 10 Titel sind tanzbar

02  SONANDO: "Mi Timbal"
Heiße Salsa aus Frankreich mit dem auch in Deutschland bekannten Sänger Javier Plaza aus Venezuela und natürlich einem Timbales-Solo

03  LA SUCURSAL S.A.: "Pana La Campana"
Aus Barcelona, España. Ein mittelschneller Son Montuno zum Tanzen  wobei es um die Campana, bzw.  Cencerro, die Kuhglocke geht.

04  ORQUESTA TERMIDOR CUBA: "Isadora Duncan"
Eine deutsche Produktion mit kubanischen Musikern. Dieses Stück ein Remake eines Celia-Cruz-Titels aus den 70er-Fania-Jahren als Hommage an die legendäre Ballett-Tänzerin Isadora Duncan.

05  HAVANA BERLIN: "Para Mis Amigos"
Kubanische Musik aus Berlin, Alemania, keine Timba aber gut tanzbare Salsa

Weiterlesen

Latin-Music-Charts, die Januar 2012 Salsa Charts von DJ Chuck Herrmann

 

Die Salsa-Charts für Januar 2012 von DJ Chuck Herrmann München

090918-chuck-charts-180x250

S A L S A
01  Mi Tumbao – Jorge Alberto
02  Pintate Los Labios – Jimmy Morales
03  Pica Pica – Sol
04  El Cocinero Mayor – Richie Ray & Bobby Cruz
05  Descargas – La Croma Latina
06  Lluvia – Michael Stuart
07  Barrio Obrero – Wito Colon
08  Si El Año Que Viene – Orqu. La Perla
09  Salsa, Timba Y Amor – Issac Delgado
10  Llegó Mi Pasaporte – Timbalive

Weiterlesen

Neulich in der Lisboa Bar München – Laye Mansa Sunugal live

Am Sonntag den 30. Oktober war ich mit einigen Freunden nach langer Zeit wieder mal in der Lisboa Bar. Laye Mansa sollte da mit seiner Band „Sunugal“ spielen. Laye Mansa ist in der Münchner Afro-Kunst-Szene seit über 20 Jahren bekannt. Als Musiker, auch als Schauspieler. 2009 hatte er in seinem Land Senegal einen Hit gelandet, der sich mit der Verschmutzung durch Plastikabfälle überall im Lande auseinander setzte.

Im Lokal war es gegen 20:00 Uhr bereits gut besucht mit gemischtem Publikum. Von der Familie mit Kind, über Studenten bis zu einigen Latinos oder Brasilianern war alles vorhanden. Die supersympathische Bedienung, eine gut aussehende junge Latina, war mit gutem Erfolg sehr darum bemüht, dass es uns an nichts fehlte. Mir gefiel besonders die Aufmerksamkeit und der legere und familiäre Umgangston.

Weiterlesen

Latin-Music-Charts, die November Salsa Charts von DJ Chuck Herrmann

Die Salsa-Charts für November 2012 von DJ Chuck Herrmann München

090918-chuck-charts-180x250

SALSA

01 FRANKIE MORALES: "Mi Barrio"
Heiße schnelle N.Y.-Salsa mit Timbales-Solo

02 TONY FUNENTES Y LA ORQU: M'ILLENI…K: "Suena El Timbal"
Von der Ray-Barretto-Tribute-CD, sehr schnell, aber tanzbar mit Timbales-Solo

03 SONIDO CRIMINAL: "Borinquen"
Aus Miami kommt diese Produktion mit einem Lied für Puerto Rico = Borinquen

04 JOSE ALBERTO "EL CANARIO": "Llegó El Sonero"
Eine Hymne für alle Soneros = Salsa/Son-Sänger mit dem P.R.-Star Gilberto Santa Rosa als Gast
Weiterlesen

Tito Nieves Konzert am Sonntag den 02. Oktober 2011 in der Freiheizhalle München

Tito Nieves am 02.10.2011 im Freiheiz MünchenTito Nieves in München, das ist lange her dass der das letzte Mal in München war… Ich kann mich erinnern, dass er 1994 in der Muffathalle gastierte. Da hatte er noch deutlich mehr Kilos auf den Rippen und war eine richtige "Kugel"! Sehr sympathisch fand ich damals, dass er in der Pause zwischen den 2 Sets rausgekommen ist und mit den Chicas tanzte. Sehr elegant, trotz der wirklich beeindruckenden Statur, hatte er "die Masse unter Kontrolle".

Neulich in der Freiheizhalle stand ein fast schon rankeschlanker Tito Nieves auf der Bühne. Es dauerte allerdings eine Weile bis er wirklich auf der Bühne stand… Einige im Publikum wurden da schon etwas ungehalten. Die Veranstalterin, Julia Santa Cruz, entschuldigte sich dafür auf der Bühne aber sehr freundlich. DJ Chuck Herrmann und Don Diablo taten mit gutem Erfolg ihr Möglichstes, die Tänzer mit dem nötigen "Stoff" zu versorgen.

Weiterlesen

Skyline sagt Servus…

Es war April 1992, ein guter Freund sagte mir, dass in München ein neuer Club eröffnet, etwas ganz Besonderes und Exklusives… und sie suchten Personal. Nach langem Warten gemeinsam mit allen möglichen, bis heute bekannten "Größen des Nachtlebens" und einem kurzen Interview wurde ich aufgenommen.
Von der Bardame über die Event-Organisatorin habe ich es bis zur Geschäftsführerin geschafft.

Es sind jetzt also fast 20 Jahre vergangen und dieser wunderbare Club wurde mein Zuhause. Oft habe ich dort tatsächlich mehr Zeit verbracht als in meiner Wohnung. Ich kenne jede Ecke, ich habe so Vieles gesehen, vorbereitet, erlebt…. diese Geschichten würden allerdings diesen Rahmen bei Weitem sprengen.

Weiterlesen

Skyline dice adios…

Fue en abril del 1992, un buen amigo me dijo que un nuevo club estaba abriendo sus puertas, que iva a ser algo muy especial, exclusivo….y que buscaban personal. Me presenté y fuí contratada despues de una breve entrevista y de haber esperado un largo tiempo en compañía de otros que tambien se presentaron, algunos de culaes han hecho el dia de hoy una „gran carrera gastronómica“.

Pasé por barista, mesera, jefe de personal, organizadora de eventos hasta alcanzar la posición de administradora.

Weiterlesen

Chianti Protokoll am Donnerstag den 11.August 2011 im Olympia Biergarten München

Da bekommt man zwei Stunden vor Konzertbeginn noch eine SMS vom Boris, dem Chianti Protokoll Bandleader, dass es ein Konzert im Olympia Biergarten gibt. Recht knapp, aber, nicht unmöglich. Zugegeben, marketingstechnisch etwas ungünstig. Aber es hat sich rentiert! Es war ein so schöner Abend mit dieser Band, die sich in der letzten Zeit so beeindruckend entwickelt hat.

Publikum war trotzdem da, denn, gleichzeitig war ja das Olympiapark-Sommerfest. Auch ein großes Feuerwerk sollte es an diesem Abend geben.

Weiterlesen

16. Juli 2011 – Concierto Coro Latino – Munich

Total e - Puelche Coro Musicos y narraciónEl acierto de Raúl Alvarellos.
Con buenos pero pocos músicos, el gordo porteño Raúl Alvarellos ha sacado adelante una obra difícil de interpretar: la Cantata Santa María de Iquique, de Luis Advis. Interpretada por el Coro Latino, ha sido un verdadero acierto del destacado músico argentino residente en Múnich.
Pero aún mas. El acierto ha sido interpretar una obra que relata la atroz masacre ocurrida en el Norte Grande chileno, en 1907. Obra creada por Luis Advis en el año 1969 e interpretada por el emblemático grupo Quilapayún en la antesala de un movimiento social y político que culmina con el triunfo del gobierno de Salvador Allende. Es un tiempo enmarcado por una „primavera“ política iniciada en Praga, y que se extendió por Europa con el movimiento estudiantil del 68. Chile y América Latina no estuvieron ausentes de esta escalada social.

Weiterlesen

RUBÉN BLADES – am Samstag den 23. Juli 2011 im Bayerischen Hof München

RUBÉN BLADES
Ruben Blades - 23.07.2011 - Bayerischer Hof MünchenRubén Blades ist einer der erfolgreichsten Sänger in der Geschichte Panamas. Er fing an als Mitglied verschiedener Bands, die von Ray Baretto und Willie Colón geleitet wurden. Seitdem veränderte er die Salsa sowohl mit seinen anspruchsvollen und politischen Texten als auch mit modernen Arrangements, bei denen er die Blasinstrumente und Percussions durch Synthesizer und Schlagzeug ersetzte. Er gab der zentralamerikanischen Mittelschicht eine Stimme und wird häufig als der Bruce Springsteen Lateinamerikas bezeichnet.

Er wuchs in Panama-City in einem Mittelklasse-Viertel auf. Sein musikalisches Talent erbte er von seinen Eltern. Seine Mutter Anoland, die aus Kuba ausgewandert war, spielte Klavier und sang, sein Vater Rubén, ein Polizist, spielte Bongo. Ruben wurde inspiriert von Frankie Lymon und doo-wop. Er begann jung damit, nordamerikanische Pop- und Rocksongs zu singen. 1963 wurde er Lead-Singer bei den "Saints", einer Band die von seinem älteren Bruder Luis gegründet worden war. Die politischen Konflikte Mitte der 60er in Kuba hatten einen großen Einfluss auf Rubén. Er wurde sich seiner Wurzeln bewusst und sang nur noch in Spanisch.

Weiterlesen

Sommerkonzert des Coro Latino München: Von Cuba bis Chile. Folklore und Balladaden

Cantata Santa Maria de Iquique aus Chile

Einen musikalischen Bogen von der Karibik bis zum Kap Horn spannt der Coro Latino bei seinem diesjährigen Frühjahrskonzert. Folklorelieder verschiedener Länder werden die Seele Lateinamerikas zum Klingen bringen – dabei ist der temperamentvolle Son Cubano ebenso zu hören wie die Ballade aus Argentinien.

Höhepunkt des Konzertes – inspiriert durch die 200jährige Unabhängigkeit Chiles wie auch die Rettung der Minenarbeiter in Chile – ist die Cantata Santa Maria de Iquique, ein Stück des chilenischen Komponisten Luis Advis. Die Kantate wurde zur Zeit Allendes geschrieben und ist in doppelter Hinsicht bemerkenswert. Zum einen rückte sie einen dunklen Punkt in der Geschichte Chiles, der lange verschwiegen worden war, wieder ins öffentliche Bewusstsein: ein Massaker an Minenarbeitern in der Stadt Iquique, mit dem 1907 der Kampf um gerechte Arbeits­bedingungen blutig niedergeschlagen wurde. Zum anderen ist die Kantate ein wahres musikalisches Meisterwerk: Advis gelang es auf eindrucksvolle Weite, die Grundelemente der klassischen Kantate mit Harmonien und Rhythmen der Andenmusik zu verbinden – die Konzertbesucher erwartet also ein ganz besonderes Erlebnis.

Weiterlesen

1 2 3 4 5 6 10