Der Tod und anderen Freunde – Konzert zum mexikanischen Totenfest

12064119_10206224294698709_254554776_nLa „Fiesta de Muertos“ oder auf Deutsch das „Fest der Toten“ ist das größte Fest in Mexiko und obwohl die Mexikaner ihre Verstorbenen ehren und gedenken, ist es ein farbenprächtiges und fröhliches Fest.

Die Mexikaner betrachten den Tod anders als andere Völker. Der Glaube der vorhispanischen Völker in Mesoamerika spielt dabei eine entscheidende Rolle. Die alten Völker haben waren davon überzeugt, dass das Leben auf dieser Welt nur ein Traum sei und Sterben das Aufwachen in das echte Leben wäre. Laut diesem Glauben durften die „Weggegangenen“ einmal im Jahr zu Besuch kommen, um gemeinsam mit ihren lebenden geliebten Menschen das Ende der Erntezeit zu feiern. In einer Vermischung mit dem christlichen Glauben lebt diese alte Tradition immer noch und zeigt sich in diesem einzigartigen Fest.

Mit Erläuterungen und Berichten aber besonders mit einer hervorragenden Auswahl von Liedern aus verschiedenen Stilrichtungen. Zwei waschechte Mexikaner werden an diesem Abend Ihre Zuhörer auf eine kleine Reise mitnehmen.

Die gefühlsvolle und ausdrucksstarke Stimme der mexikanischen Sängerin Valeria Tapia bringt die tiefe Leidenschaft der Mexikaner zum Ausdruck. Sie erzeugt bei ihren Zuhörern mal Gänsehaut, mal Tränen in den Augen aber bringt das Publikum immer wieder zum Lachen und zum Schmunzeln.

Mit seiner Gitarre begleitet der Mexikaner Amado Angulo.  Er hat am Mozarteum in Salzburg studiert und mit seiner feinen und sensiblen Art zu spielen verstärkt er die ergreifende Magie des Abends.

Kommen Sie mit auf eine sehr ungewöhnliche und unvergessliche Reise nach Mexiko.

Samstag, 31.Oktober 2015 20:00 Uhr

Einstein Kultur Halle 1
Einsteinstraße 42,
81675 München

Eintritt 13 € ermäßigt 10€

Tickets unter tickets@einsteinkultur.de oder 089/416 173 795