Bericht: Pupy y los que son son – 3.6.2015 – Ampere München

Pupy y los que son son im Ampere München 3.6.2015Fast erschien es wie abgesprochen, dass sich an diesem Tag der Sommer erstmalig so richtig bemerkbar machte. Am selben Abend sollte nämlich die warme Jahreszeit in Form von kubanischer Musik auf jeden Fall kommen. Cesar Pedroso, besser bekannt als Pupy, hatte sich mit seiner Truppe Los que son son nach einigen Jahren wieder bei uns angesagt. Eine stattliche Anzahl von Anhängern wollte sich trotz einem zum draußen Sitzen einladendem Wetter die Chance nicht nehmen lassen, mal wieder einem musikalischen Highlight beiwohnen zu dürfen.

Pupy war langjähriges Mitglied von Los Van Van und wichtigster Songschreiber. Seit seiner Trennung vor ca. 15 Jahren kommt man nicht umhin seine Entwicklung und die seiner ehemaligen Band zu verfolgen. Der Abend bestätigte, was sich in dem ganzen Zeitraum schon zeigte: Während Los Van Van sich mehr oder weniger selbst verwaltet und überwiegend mit dem Renommee aus früheren Zeiten wuchert, zeigt sich Pupy als der frischere Meister der traditionellen Songo und Timba. Trotz der Anreise aus Turin, wo die Gruppe noch am Vorabend aufgetreten war, legte sie im Ampere eine beeindruckende und schwungvolle, gut zwei Stunden dauernde  Vorstellung  hin. Die junge, 13 Mann starke Truppe  scheint Pupy gut am Laufen zu halten und gar nicht altern zu lassen. Es war zwar klar, wer der Chef auf der Bühne ist, aber letztlich erschien er mehr als Primus inter Pares, da er sich nicht wirklich in den Vordergrund stellt. Das Repertoire umfasste neben einer ganzen Palette von Kompositionen der letzten Jahre auch eine kleine Zeitreise in die Vergangenheit mit einem Potpourri von einigen Van Van Nummern, was bei einigen Besuchern freudige Erinnerungen hervorgerufen haben dürfte. Nach dieser Vorstellung braucht einem nicht bange zu werden, ob des Fortbestandes der Timba. Mag der hiesige Sommer nun richtig kommen oder sich noch etwas  Zeit lassen.

Stephan Deisler für www.Latino-Groove.de

AgxW2Y8AWeZG_M1DiTYsMrcWllB_m741Nz7mMMZYWwXv