Bericht: Konzert der Cumbia All Stars im Ampere München am 31.07.13

20130731_Ampere_20130731_204835_Cumbia-Allstars_DSC_5346Es ist ein Stück Musikgeschichte, das für diesen Abend im Ampere angekündigt war. Einige Mitglieder von bedeutenden Cumbiabands aus dem Peru der Siebzigerjahre hatten sich zusammengefunden und sind auf Tournee gegangen, um diesen einzigartigen Sound wieder live auf die Bühne zu bringen. Peruanische Cumbia zeichnet sich dadurch aus, dass sie durch den Einbau folkloristischer Elemente der Anden eine eigene Richtung nahm. Sie sticht besonders durch den starken Einfluss von Gitarren heraus, was dem Ganzen einen speziellen, swingenden Sound verleiht. Bei einem derartig besonderen Ereignis würde man erwarten, dass es einen besonderen Zuschauerzuspruch hervorruft. Leider war das Resultat mager. Nicht einmal ein einigermaßen zahlreiches Erscheinen von Landsleuten war zu verzeichnen. Mancher hätte sich mehr Resonanz erwartet. Konnte man bei anderen Konzerten doch schon das Gegenteil beobachten. Vielleicht hatte die Hitze auch einige potentielle Besucher in den Biergärten festgehalten.

Nun, die Allstars ließen es sich zumindest nicht anmerken, dass sie vom Publikumszuspruch eigentlich enttäuscht hätten sein dürfen. Zumindest war das hochsommerliche Wetter passend zu den bunten Hemden der Musiker. Sehr agil und munter tauchten sie musikalisch in eine Zeit ab, die schon vierzig Jahre her ist. Von ihrem Handwerk hatten sie nichts verlernt und es machte ihnen trotz allem Spaß, dem überschaubaren Kreis von Anwesenden einen beschwingten Abend zu bereiten.  Die Anwesenheit von mehr Latinos hätte sicher noch zu mehr Interaktion mit den Musikern und mehr Stimmung geführt. Aber auch so war es ein lohnenswerter Abend. Schade, wer die Gelegenheit nicht genutzt hat, diese Musiker zusammen auf der Bühne zu erleben.  

Stephan Deisler für www.Latino-Groove.de

zu den Fotos