Afrika Tage Specials

Afrika-Tage 2008 München

 

– Nordafrikanische Rhythmen

CLIMATESHORTS „ClimateRun“

Veranstaltungsdaten

Der Charme Nordafrikas

Weitläufigen Wüstenlandschaften, idyllische Oasen, bunte Bazare, der Duft von frischen Minztee, ein Hauch von Orient – das ist Nordafrika.

Auch auf den Afrika Tagen ist der nördliche Teil Afrikas in allen Facetten vertreten.

In Zusammenarbeit mit dem tunesischen Konsulat, konnte dem Afrika Tage Musikprogramm ein Stück nordafrikanischer Charme verliehen werden.

Fathi Mamou, Tunesien

Der gebürtige Tunesier Fathi Mamou macht seit mehr als zehn Jahren Musik und kreierte eine ganz eigene Dimension von Tanzen und Singen. In seinen Songs schafft er es sowohl arabische Rhythmen als auch R’n’B Beats miteinander zu mischen und zeigt dadurch, dass sich Tradition ohne weiteres mit der Moderne verbinden lässt. Bei zahlreichen Fernsehauftritten und Stage Performances begeistert er seine Fans unter anderem in Frankreich, Italien Tunesien und Deutschland.

Auf den Afrika Tagen stellt er sein drittes Album „C’est pas normal“ vor.

Zeit: Donnerstag, 05.06.2008; 15.30 Uhr; Freitag, 06.06.2008; 21.00 Uhr

Mokhtar Nefzaoui & Noujoum Escharq, Tunesien

Das Tunesische Konsulat in München unterstützt das Afrika Tage Musikprogramm auf der großen Open-Air-Bühne und gestaltet mit dem Künstler Mokhtar Nefzaoui und der Band Mahdi aus Nordafrika ein temperamentvolles, buntes Kulturspektakel.

Zeit: Donnerstag, 05.06.2008, 19.00 Uhr & Sonntag, 08.06.2008; 14.00 Uhr

CLIMATESHORTS „ClimateRun“

Die Afrika Tage München unterstützen den Internationalen Klimaschutz-Kurzfilmwettbewerb CLIMATESHORTS durch einen gesponserten "KLIMASCHUTZ-Lauf" 3 km um den Olympiapark. Startpunkt ist das Festivalgelände. Jeder kann mitmachen – ganz zwanglos und ohne Zeitnahme, ob Profi- oder Hobbyläufer.

Mit diesem „ClimateRun“ soll die „Lend A Hand Society“ in Gambia unterstützt werden, für die sich der Deutsch – Gambische Verein engagiert. Bei diesem Projekt handelt es sich um ein Jugendbildungszentrum, das die Schüler über Themen wie AIDS aufklärt und über nachhaltige Entwicklung informiert. Auch das Bewusstsein für Klimaschutz soll geschärft werden: Letztes Jahr lief bereits das Aufforstungsprojekt „Trees for a better future“, bei dem die Jugendlichen zum Abschluss der Sommerschule ihren eigenen Baum pflanzen konnten. Dem Zentrum fehlt es jedoch noch an geeigneten Räumlichkeiten. Mit dem gesammelten Geld soll versucht werden, ein solches Gebäude zu errichten. Vielleicht sogar mit Solaranlagen auf dem Dach – für eine unabhängige und klimafreundliche Stromversorgung im sonnenreichen Gambia.

Veranstaltungsdaten

www.afrika-tage.de

Termin: Donnerstag, 5.06. bis Sonntag, 8.06.2008

Öffnungszeiten: täglich ab 11:00 Uhr – 22:00 Uhr

Ort: Olympiapark, Coubertinplatz, München

Eintritt frei

Weitere Informationen:

www.afrika-tage.de