Ausschnitt aus dem Gespräch mit Wayne Gorbea´s Salsa Picante – 29. April 2006

 

Wayne Gorbea (Bandleiter), Frank Otero (Sänger) und Ruben Borgas (Timbales) geführt von elá am 29.04.06, Regensburg, RT Halle.

 

Mr. Wayne Gorbea, wann erscheint die angekündigte neue CD auf dem Markt?

Wayne Gorbea: Anfang Mai 2006 wird sie auf dem Markt erhältlich sein. Wir sind gespannt auf die Resonanz.

 

Da hatten wir ja Glück, heute zwei der neuen Stücke von euch zu hören.

Wayne Gorbea: Ja, eine Weltpremiere. Ich freue mich, sie hier in Regensburg präsentiert zu haben. Puerto Rico und Prakatun, das wir als Fortsetzung zum Song Cogele El Gusto geschrieben haben.

 

Was haltet ihr von Timba?

Wayne Gorbea: Wir spielen Salsa classica. Das ist unsere Welt. Timba hat ihren Stellenwert, aber es ist nicht meine Richtung. Zu unseren Konzerten in New York kommen aber auch viele Exil-Kubaner, die sehr gerne unsere Musik hören und darauf tanzen.

Könnt ihr euch vorstellen, auch einmal in München aufzutreten?

Wayne Gorbea: Oh ja, wir würden gerne nach München kommen. München ist eine bemerkenswerte Stadt. Ein Konzert dort wäre große Klasse. Einen Veranstalter in München kenne ich bereits.

 

Frank Otero: Wir sind laufend auf Konzerttour unterwegs. Spanien, Italien, Frankreich, Australien, sogar Japan. Es macht uns Spaß zu touren. München wäre eine schöne Erweiterung unserer Tounreestädte.

 

 

 

Eure Besetzung bleibt relativ konstant. Wer ist das langjährigste Mitglied von Salsa Picante?

Ruben Borgas: Ich spiele von Anfang an mit Wayne zusammen, wir sind miteinander in den Bronx aufgewachsen. 40 Jahre zusammen prägen und ich bin immer noch gerne dabei.

 

Frank Otero: Schaut euch Ruben an. 40 Jahre, mein Gott, was für eine lange Zeit.

Ich bin seit 8 Jahren als Sänger dabei. Mit Cogele El Gusto bin ich zur Band gestoßen und heute an meinem Geburtstag habe ich die Freude, das 2. Mal in Regensburg aufzutreten und gleichzeitig die neue CD zu präsentieren. Ich habe euch beide gleich beim Reinkommen wiedererkannt. Schön, dass wir auch hier unsere Fans haben.

 

In Deutschland läuft in vielen Salsathekas eure Musik, nur wenige wissen, wer sich dahinter verbirgt.

Frank Otero herzlich lachend: Unsere Songs Cogele El Gusto und El Yo Yo sind bekannt, das ist das Wichtigste.

 

Wie lange bleibt ihr noch in Deutschland?

Frank Otero: Wir sind nur für ein paar Tage nach Europa gekommen und fliegen Montag mit Air France über Mailand nach New York zurück. Morgen Abend sind wir noch einmal hier in Regensburg.

von elá

Zu den Fotos