Neueröffnung – X-treme’s Club in München-Schwabing

11908213_10207889781787695_2015489069_n***** THE COUNTDOWN FOR THE BIG OPENING ***** Am 05 September 2015 ist die Neueröffnung des X-treme's Club in München-Schwabing, Leopoldstrasse. 27 (U-Bahn-Giselastr.) Der neue Club in München-Schwabing: ***** XTreme Club ***** Ich freue mich sehr wieder mal Euer Gastgeber zu sein, vor allem die beste Stimmung, die geilste Musik, den besten Service und die leckersten Drinks anbieten zu dürfen. Nach fast zwei Jahren Pause bin ich wieder für Euch da, wie die besten alten "TROPICANA" Zeiten. "The holiday spirit" ist bei uns garantiert…..immer ein Stück Urlaub dabei. Unsere DJ's werden die Bude rocken, mit heißen, geilen Beats, wie Reggaeton, Latin-House, Merengue-Hiphop, Dancehall, Charts, Cubatón, Bachata und und und… bis 05:00 Uhr in der früh!!!

Weiterlesen

Bericht: Konzert Chico Trujillo am 30.07.2015 im Ampere des Muffatwerk München

Image2_DetailWer am 4. Juli 2008, einem heißen Sommertag, in die Muffathalle zur Noche Musica Latina gepilgert war, konnte neben den beiden Hauptattraktionen Ricardo Lemvo & Makina Loco und Maravilla de Florida im Café noch eine Band mit Namen Chico Trujillo sehen. Die waren die eigentliche Überraschung dieses Abends, als sie sich unter saunaartigen Bedingungen auf der kleinen Bühne im überfüllten Raum wie Schwerstarbeiter abarbeiteten. Ein Jahr später kamen sie noch einmal ins Ampere zu „Fun for Free“. Nach einer nun längeren Zeitspanne machte sich eine Anhängerschar erwartungsvoll wieder auf den Weg ins Ampere, das ausverkauft war. Ein großer Teil davon waren chilenische Landsleute, die viele Lieder auswendig konnten und entsprechend für eine gute Stimmung von Anfang an sorgten. Nun, Chico Trujillo scheint sich etabliert zu haben in den vergangenen Jahren. Sie haben einige CDs veröffentlicht und Tourneen absolviert.

Weiterlesen

Bericht: Tony Allen Band – Jazz Sommer im Bayerischen Hof – 22.07.2015

20150722_Tony-Allen-Band_Jazz-Sommer-Bayerischer-Hof_MunichIMG_7686Tony Allen Band – Jazz Sommer im Bayerischen Hof – 22.07.2015

Mit großem Interesse erwarten Musikfans in München jeden Sommer das Programm des etablierten Jazz Sommers im Bayerischen Hof. Interessant wird es immer auch deshalb, da der Begriff Jazz weit ausgelegt wird und damit eine breite Zuhörerschicht anspricht. Den Auftakt durfte dieses Mal Tony Allen mit seiner Band machen. Viel wurde vorab über ihn berichtet. Bekannterweise war er mal der Schlagzeuger in der Band von Fela Kuti. Wobei man fairerweise anmerken muss, dass Allen die Band eigentlich musikalisch zusammengehalten hat. Ohne ihn hätte es keinen Fela Kuti gegeben, wie er uns in Erinnerung geblieben ist und den Begriff Afrobeat, der viele, auch nichtafrikanische Musiker inspiriert und beeinflusst hat, würde es ohne Allen wahrscheinlich nicht geben. Im gutbesuchten Festsaal erwarteten die Besucher einen entspannten Tony Allen. Im mittlerweile reifen Alter, in dem man sich üblicherweise und ohne schlechtes Gewissen seiner Rente widmen dürfte, muss er niemandem mehr etwas beweisen.

Weiterlesen

Bericht und Fotos: Latin-Fiesta auf dem Praterstrand München

150802-Latin-Fiesta-Praterstrand-234x300

20150802135813_DetailBericht: Latin Fiesta am Praterstrand München – Sonntag den 2. August 2015

Es gibt ja inzwischen so einige „Strände“ in München, der längste ist sicher der Isarstrand. Aber zu den sympathischsten gehört der Praterstrand, nicht nur wegen dem leckeren Essen! Vor allem wenn dort eine Latin-Fiesta mit gleich zwei Salsa-Livebands und drei DJs angesagt ist.

Control Bacano, die Band die als erstes spielte, erfreute bereits sehr früh am Nachmittag des 2. August mit ihrer „musikalischen Rundreise durch Kolumbien“ die noch nicht so zahlreichen Gäste. Trotzdem schafften sie es, mit ihrem Groove die ersten Leute auf die Tanzfläche zu ziehen. Apropos Tanzfläche, die war im Sand, oder einem recht schmaler Holzsteg vor der Bühne. Das störte aber die wenigsten und tat der guten Stimmung keinen Abbruch.

Weiterlesen

Bericht Buena Vista Social Club auf dem Tollwood 2015

0107_rz_OBVSC_Foto_Alejandro_GonzalezBericht zum Abschiedskonzert des Buena Vista Social Club am Mittwoch den 1. Juli 2015 auf dem Tollwood München.
Soll es das nun wirklich gewesen sein? Das Orquesta Buena Vista Social Club befindet sich auf Abschiedstournee. Ein würdiger Rahmen war an diesem Abend eigentlich gesetzt: Das Musikzelt auf dem Tollwoodgelände fast ausverkauft, die Temperaturen vor allem im Zelt wahrlich kubanisch und das Publikum erwartungsvoll gut gelaunt. 20 Jahre waren sie in unterschiedlicher Zusammensetzung und mit Unterbrechungen immer wieder unterwegs, längst als eingetragenes Markenzeichen. Fast ist man geneigt zu sagen, es war eine permanente Abschiedstour von Anfang an. Aufgrund des fortgeschrittenen Alters des Großteils der Musiker konnte man von vornherein nicht auf eine lange Beständigkeit bauen. Hatte am Anfang überhaupt jemand diesen Erfolg erwartet? Tatsächlich ist im Lauf der Jahre die überwiegende  Anzahl der Mitglieder gestorben. Die entstandenen Lücken wurden mit jüngeren Musikern gefüllt. An diesem Abend wurde dabei einmal mehr klar, dass die Nachrücker zwar technisch gut waren. Was ihnen aber fehlte, war die Seele der Alten, das Flair des Vergangenen, die Morbidität des alten Kuba. Mit ihrem individuellen Charme, der langjährigen Erfahrung, der auf ihre alten Tage wiedergefundenen Freude am Spielen und Auftreten erzeugten sie im Ensemble diese einzigartige Atmosphäre. So waren zum Schluss von den dominanten Akteuren nur noch Omara Portuondo und Eliades Ochoa übrig. Die Harmonie der Individuen war aber nicht mehr dieselbe. Nichtsdestotrotz lieferte die Truppe eine vereinnahmende Vorstellung ab. Wie erwartet, wurde langsam ein Spannungsbogen aufgebaut.

Weiterlesen

Latin-Music-Charts, die Juli Salsa Charts von DJ Chuck Herrmann 2015

von DJ Chuck Herrmann München

SALSA

01 PETE PERIGNON: “Traigo La Salsa”
Sohn des puertorikanischen Timbaleros Don Perignon von seiner ersten CD unter eigenem Namen

02 ORQU. FASCINACIÓN. „Mi Vecina“
Vom neuen CD-Sampler des Münchner DJs David Muñoz „Distinto Y Diferente“ Gutes Tanzstück aus Kolumbien     

03  CHARLIE APONTE: „Para Festejar“
Nach vielen Jahren als Sänger bei El Gran Combo nun unter eigenem Namen. Die Hälfte der Stücke auf der neuen CD Salsa Dura, die andere Hälfte Salsa Romantica; diese Nummer vom ersteren Teil

04  EDWIN CLEMENTE: „Un Callejon Sin Salida“ = „Weg Ohne Ausgang“
Von der neuen CD des New Yorker Timbaleros mit vielen Star-Gästen

05  VICTOR MANUELLE: „Agua Bendita“
Der sehr schnelle Hit-Song vom neuen Album des Puertorikaners

Weiterlesen

Bericht: Pupy y los que son son – 3.6.2015 – Ampere München

Pupy y los que son son im Ampere München 3.6.2015Fast erschien es wie abgesprochen, dass sich an diesem Tag der Sommer erstmalig so richtig bemerkbar machte. Am selben Abend sollte nämlich die warme Jahreszeit in Form von kubanischer Musik auf jeden Fall kommen. Cesar Pedroso, besser bekannt als Pupy, hatte sich mit seiner Truppe Los que son son nach einigen Jahren wieder bei uns angesagt. Eine stattliche Anzahl von Anhängern wollte sich trotz einem zum draußen Sitzen einladendem Wetter die Chance nicht nehmen lassen, mal wieder einem musikalischen Highlight beiwohnen zu dürfen.

Weiterlesen

Latin-Music-Charts, die April Salsa Charts von DJ Chuck Herrmann 2015

von DJ Chuck Herrmann München

S A L S A

01 JAVIER PLAZA: "El Cuentero"
Schönes mittelschnelles Tanzstück des Europa-Venezolaners

02 MANOLITO SIMONET Y SU TRABUCO: "Cuéntale"
Schnelle Tanznummer vom bekannten kubanischen Salsero/Timbero

03 ALFREDITO LINARES: "Pachanga Sabrosa"
Peruanischer Pianist – in der ganzen Welt unterwegs vom neuen Album "Salsa Pa' Todo El Mundo"

04 DON PERIGNON Y LA PUERTORIQUEÑA: "Baila Bailador"
Timbalero aus Puerto Rico mit einer mittelschnellen Salsa Bailable

Weiterlesen

Soy de Cuba – das einzigartige kubanische Tanzmusical! – Circus Krone München

soy-de-cuba-foto-03-credit-philippe-fretaultDie vielfältigen Rhythmen und feurigen Tänze Kubas, gefühlvolle Gesangseinlagen und eine bewegende Liebesgeschichte vor der Kulisse brillanter Aufnahmen Havannas: Mit dieser unwiderstehlichen Mischung kommt Soy de Cuba, das brandneue und einzigartige kubanische Tanzmusical, erstmals nach Deutschland und entführt das Publikum auf eine unvergessliche Reise mitten ins Herz Kubas.

Weiterlesen

Latin-Music-Charts, die Januar Salsa Charts von DJ Chuck Herrmann 2015

von DJ Chuck Herrmann München

S A L S A

01 ISMAEL MIRANDA: "Son 45"

Der bekannte puertorikanische Sonero aus FANIA-Tagen feiert mit dem neuen Album 45 Jahre seiner Karriere – dies das Titelstück

02  TROMBORANGA: "Salsa Pa'Rato"

Heißes, schnelles Titelstück der neuen CD dieser Latinos aus Barcelona

03  KARA'BANA: "Dime Cuando"

Schnelles, melodisches Stück dieser Gruppe aus Florída

04   MARIO ORTIZ jr.: "Vamos"

Der Sohn des leider verstorbenen Mario Ortiz sr. feiert mit einer Allstar-Besetzung 50 Jahre des Bestehens des Orchesters; als Gast singt diese mittelschnelle Nummer Gilberto Santa Rosa

Weiterlesen

Bericht: Konzert mit Oscar D’Leon am 17.07.2014 im Bayerischen Hof München

140717_Oscar_de_Leon_Munich_DSC_0150Wer kann es sich schon erlauben mit seinem vielleicht größten Hit ein Konzert zu eröffnen? Oscar D’Leon startete an diesem Abend mit „Llorarás“, einem der Salsaklassiker schlechthin. Seine letzten beiden Auftritte fanden in anderen Räumlichkeiten statt und so erschien es fast konsequent, dass er nun zum diesjährigen Jazzsommer im Festsaal des Bayerischen Hofs als Hauptvertreter die dieser Veranstaltung regelmäßig und traditionell eingeräumte Latinfahne hochhalten durfte. Es ist eine Rolle, die ihm vor vielen Jahren am selben Ort schon mal zuteil geworden war. Umso mehr durfte man gespannt sein, wie der große „Altmeister“ nach diesem Intro den weiteren Verlauf des Abends gestalten würde. Nun, er tat es mit Bravour. In einem Alter, in dem fast jeder seinen Ruhestand genießt, eilte D’Leon agil und mit guter Intonation durch eine geraume Anzahl von Krachern. Ohne Mühe kann er es sich leisten aus einem großen Fundus einen Abend zu gestalten und zu variieren. Er legte den Schwerpunkt auf ganz unterschiedliche traditionelle Latinrhythmen und beschränkte sich dabei nicht nur auf sein ureigenes Repertoire.

Weiterlesen

Latin-Music-Charts, die September Salsa Charts von DJ Chuck Herrmann 2014

von DJ Chuck Herrmann München

S A L S A – C H A R T S   SEPTEMBER  2014

01 KENNY QUINTERO Y SU ORQU. BRAVA – "MARIMBORE"
Heiße, schnelle Tanznummer des Bassisten und Leaders aus Puerto Rico

02 WILLY GARCIA – "ASI ES QUE SE BAILA EN CALI"
Wieder mal wird die Salsa-Hauptstadt Cali besungen und das auf der neuen CD dieses Sängers aus dieser Stadt

03 EDWIN SANZ – "CESAR Y ALEX"
Heiße Descarga mit Conga-Solo aus Venezuela mit den beiden Pianisten Alex Wilson und Cesar Correa

04 MICHAEL BATISTA "EL BUENÓN" – "EL PEOR DE MIS FRACASOS"
Mexikanischer Ranchera-Klassiker in einer schnellen Salsa-Version des aus Haiti stammenden, dominikanischen Soneros

05 SEXAPPEAL – "DUEÑO DE NADA"
Vom neuen "Salsa Dominicana" -Sampler, flotte Neu-Version des Pop-Latino-Klassikers von José Luis Rodriguez aus dem Jahr 1982

Weiterlesen

Filmstart – preisgekrönte mexikanische Tragikomödie DER WUNDERSAME KATZENFISCH

Ab Donnerstag den 17.07.14 in den Kinos:
die preisgekrönte mexikanische Tragikomödie

DER WUNDERSAME KATZENFISCH

Ein Film von Claudia Sainte-Luce
Mexiko 2013
89 Min, Farbe, Spanisch, DCP

Starttermin: 10. Juli 2014

Toronto International Film Festival (International Critics‘ Award Discovery)
Festival del Film Locarno (Preis der Jugendjury)
Mar del Plata Filmfestival (Bester iberoamerikanischer Film)
Baja International Film Festival (Bester mexikanischer Film)

 

CATFISH_21Die 22-jährige Claudia lebt alleine in Guadalajara, Mexiko. Als sie mit einer Blinddarmentzündung im Krankenhaus landet, lernt sie Martha kennen, eine alleinerziehende Mutter von vier Kindern, die trotz ihrer AIDS-Erkrankung voller Lebensfreude ist. Als Martha Claudia nach ihrer OP einsam nach Hause gehen sieht, lädt sie die junge Frau zu sich nach Hause ein. Ohne großes Aufheben wird Claudia Teil von Marthas eigenwilliger, turbulenter Familie, in der sie erstmals Zusammenhalt, Spaß und gemeinsame Mahlzeiten erlebt. Zunächst ist die junge Einzelgängerin vom lebhaften Haushalt überfordert, fühlt sich der Familie aber bald zugehörig und wächst langsam in die Rolle der Ersatzmutter hinein.

Weiterlesen

Latin-Music-Charts, die Juli Salsa Charts von DJ Chuck Herrmann 2014

S A L S A – C H A R T S  J U L I 2 0 1 4

  1. TITO GUADALUPE – MUJER BONITA
    Sänger aus Puerto Rico mit bekannten Musikern aus New York und von der Insel mit einem schnellen Stück für die Tänzer

  2. J.P. BARRIOS – VACILA CON MI TUMBAO
    Flotte Salsa aus Kolumbien mit viel Perkussion

  3. LIMI-T 21 & GILBERTO SANTA ROSA – A MI ME GUST
    Puertorikanische Merengue-Band ausnahmsweise mal mit Salsa und Gast-Star Gilberto Santa Rosa

  4. MIKATA – MANI PICAO
    Langsamer, aber schöner alter Mambo im neuen Gewand von einem Orchester aus Connecticut, USA

  5. ORQU. EL MACABEO – LLUVIA CON SOL
    Titel-Stück einer neuen CD – mittelschnell und gut zum Tanzen

  6. Weiterlesen

Suénala – Brüning von Alten’s Cuban Sunrise Orchestra

P1090110bDer in München ansässige Musiker, Komponist und Arrangeur Brüning von Alten, im Jazz ebenso versiert wie in den afrocubanischen Batá Rhythmen, legt hier mit seinem Cuban Sunrise Orchestra ein Album der Extraklasse vor.

Big Band Sound wie man ihn sich wünscht, auf einem Niveau wie einst Machito’s Orchester, Arrangements vom Feinsten die immer wieder überraschen, ein Album das vom ersten bis zum letzten Ton groovt und so den leidenschaftlichen Taenzer ebenso begeistern wird wie den  feinsinnigen Latin Jazz Fan..

Weiterlesen

Bericht: Konzert Los Van Van und Havana d’Primera in der Muffathalle München am 31.10.2013

Muffat_Van-Van_20131031_221657_HavanadePrimera_DSC_7521Gut eineinhalb Jahre ist es hier, seit sie das letzte Mal hier waren. Los Van Van ist wahrscheinlich der einzige und beste kubanische Garant für einigermaßen gefüllte Hallen. So ist es schwerer geworden, andere interessante Gruppen häufiger zu sehen. Eine Möglichkeit diesem Dilemma zu begegnen,  ist die Hinzunahme einer Vorgruppe oder positiver ausgedrückt, ein Doppelprogramm auf die Reise zu schicken. Nun, in diesen Genuss durften die Anhänger kubanischer Musik dieses Mal kommen. Havana d’Primera, eine der neueren und angesagten Bands durfte den  Auftakt machen. Einige waren sogar hauptsächlich wegen ihnen gekommen. Und sie wurden nicht enttäuscht. Mit Muffat_Van-Van_20131101_000518_HavanadePrimera_DSC_7601feiner abgestimmter Timba, die nicht aufdringlich und schrill wirkte, wussten sie zu gefallen. Dass dieser Stil auch in angemessenem und rhythmisch abwechslungsreichem Tempo gespielt werden kann, verkörperte die Truppe mit Leichtigkeit. Alexander Abreu mag nicht der begnadetste Sänger sein, aber er ist unverwechselbar präsent mit einer ihm eigenen, mächtigen Ausstrahlung. Zwischendrin wusste der Bassist, als einer von vielen hervorragenden Musikern der Band, mit Cachao ähnlicher Descarga zu begeistern, die Abreu  unter Zuhilfenahme seiner eigentlichen Herkunft, der Trompete, mit prägnanter Intonation ergänzte.

 

Weiterlesen

Latin-Music-Charts, die Dezember Salsa Charts von DJ Chuck Herrmann 2013

von DJ Chuck Herrmann München

S A L S A

01        ORQUESTA SALSA CON CONCIENCIA (SCC): „Dejala Que Baila“
Früher „La Excelencia“  und auch unter neuem Namen „Exzellent“. Ich habe die Qual der Wahl. Alle 11 Stücke der aktuellen CD sind gut tanzbar und heiß. Dieses Stück ist schnell und eine Einladung zur Party

02        MARC ANTHONY: „Vivir Mi Vida“
z.Zt. der Salsa-Ohrwurm Nr. 1, mittelschnell tanzbar und basierend auf einer Melodie aus dem Magreb

03        EL GRAN COMBO: „El Gran Combo Ahi“
Von der neuen CD zum 50-jährigen Bestehen (2012) dieser international wohl erfolgreichsten Salsa-Band aller Zeiten. Leider nur dieser Titel auf der CD ein neues Stück, sonst Re-Makes alter Klassiker

Weiterlesen

Bericht: Konzert der Cumbia All Stars im Ampere München am 31.07.13

20130731_Ampere_20130731_204835_Cumbia-Allstars_DSC_5346Es ist ein Stück Musikgeschichte, das für diesen Abend im Ampere angekündigt war. Einige Mitglieder von bedeutenden Cumbiabands aus dem Peru der Siebzigerjahre hatten sich zusammengefunden und sind auf Tournee gegangen, um diesen einzigartigen Sound wieder live auf die Bühne zu bringen. Peruanische Cumbia zeichnet sich dadurch aus, dass sie durch den Einbau folkloristischer Elemente der Anden eine eigene Richtung nahm. Sie sticht besonders durch den starken Einfluss von Gitarren heraus, was dem Ganzen einen speziellen, swingenden Sound verleiht. Bei einem derartig besonderen Ereignis würde man erwarten, dass es einen besonderen Zuschauerzuspruch hervorruft. Leider war das Resultat mager. Nicht einmal ein einigermaßen zahlreiches Erscheinen von Landsleuten war zu verzeichnen. Mancher hätte sich mehr Resonanz erwartet. Konnte man bei anderen Konzerten doch schon das Gegenteil beobachten. Vielleicht hatte die Hitze auch einige potentielle Besucher in den Biergärten festgehalten.

Weiterlesen

Bericht: New York Salsa All Stars mit José Alberto, Frankie Morales, Alfredo De La Fe, Jimmy Bosch, Rodry-Go, Mercado Negro im Bayerischer Hof, 18.07.13

20130718_NewYork_20130718_225713_Salsa-Allstars_DSC_0277Der jährliche Jazz Sommer im Bayerischen Hof beschert Fans der Latinmusik meist auch immer einen interessanten Vertreter aus der Salsaszene. Dies war auch schon bei der Vorgängerveranstaltung Klavier Sommer so, was durch großzügige Interpretation der Begriffe Jazz und Klavier die hiesige Szene erfreulich bereichert. Neben angestammten Gruppen tauchen immer auch wieder für das Ereignis zusammengestellte Formationen auf. Dieses Mal firmierte eine Gruppe unter New York Salsa All Stars, was zunächst zugkräftig klang, bei genauem Hinsehen bei der Besetzung sich aber zunächst fast als Mogelpackung offenbarte. Waren doch nur die als Hauptakteure angekündigten Jose Alberto ‚El Canario‘, Frankie Morales, Alfredo de la Fé und Jimmy Bosch als in New York ansässig subsumierbar. Als Begleitung firmierten die, Kennern bekannten, in der Schweiz ansässigen Mercado Negro. Nachdem diese schon einige ähnliche Einsätze hinter sich hatten und zudem für ihre hohe Qualität bekannt sind, konnte man das ganze Gemisch unter dem angekündigten Namen letztendlich durchaus durchgehen lassen.

Weiterlesen

Bericht: Bassekou Kouyaté & Ngoni Ba, Ampere, 02.07.2013

Bassekou-Kouyate_20130702_221839_Ampere-Munich_DSC_0006Vor ziemlich genau einem Jahr traten Bassekou Kouyaté & Ngoni Ba an gleicher Stelle im Ampere auf. Damals war das Umfeld in Mali bedrohlich. In der Zwischenzeit wurde der besetzte Teil des Landes mit ausländischer Militärhilfe weitgehend befreit. Stabil ist die Lage wohl noch nicht so bald. Aber für die Musiker Malis ist es eine große Erleichterung. Hätten sie doch bei weiterer Zuspitzung ihrem Beruf im eigenen Land nicht mehr nachgehen können. Das erweiterte Familienunternehmen Kouyaté konnte in der Zwischenzeit unter zeitweise erschwerten Bedingungen sogar das neue Album Jama ko einspielen, das sie an diesem Abend präsentierten. Der Titel heißt in etwa „große Versammlung der Leute“. Laut Kouyaté ist und war die Musik Malis nie ein Widerspruch zur Religion in seinem Land, in dem sich die große Mehrheit dem Islam zugehörig fühlt. Die Botschaft und die damit einhergehende Erleichterung des Befreitseins, bevorstehender Wahlen und Demokratie wollte er auch dem Publikum vermitteln.

Weiterlesen

1 2 3 10