SALSA CANTINA PARTY – HECTOR MARTIGNON (N.Y.) & ORQUESTA live

SALSA CANTINA PARTY mit Konzert von HECTOR MARTIGNON (N.Y.) & ORQUESTA in der NachtKantine am 04.05.18.

══════════════════════
Das wird ein musikalischer und tänzerisches Highlight:
Am Freitag, den 04.05.18 spiel Ray-Barretto und Tito Puente Pianist: HECTOR MARTIGNON aus NEW YORK in der NachtKantine in München!

Ein Feuerwerk der Musik, Rhythmus, Energie mit lateinamerikanischen Kreativität, die in New York ihre internationale Reife erreicht hat, erwartet euch!

Weiterlesen

Tanzschule München – Salsamás Pasing – Jubiläumsparty

Jubiläumsparty von Salsamás Pasing

Sa. 07.04.2018 21:00-03:00 Uhr

Vor 12 Jahren hat Pablo de Queiroz den ersten Schritt gewagt und den Ball ins Rollen gebracht. Mit seiner Frau und Geschäftspartnerin Silvina Igova an seiner Seite hat er neue Maßstäbe in der Münchner Salsa-Szene gesetzt – sowohl tänzerisch als auch durch das innovative Unterrichtskonzept, welches Frauen wie Männern in den Kursen und Workshops zugute kam und somit tausende Münchner für den Salsa Tanz begeistern konnte.

Die erste Salsamás Filiale eröffneten sie vor 10 Jahren, in der Arcisstraße 36, in dem Münchner Akademiker und Künstler Viertel Maxvorstadt, wo sie bis heute noch zusammen mit ihrem Team unterrichten. 

Alles was gut ist hat Substanz und somit auch Wachstumspotenzial. Am 02. April 2016 eröffneten sie die zweite Salsamás Filiale – in Pasing, Am Schützeneck 3 – perfekt gelegen, nur 3 Gehminuten vom S-Bahn, Bus & Tram Bahnhof entfernt und gleich gegenüber den Pasinger Arcaden. 

Mit dem größeren Tanzstudio in Pasing – über 300 qm Tanzfläche – haben Pablo de Queiroz und Silvina Igova den Münchner Westen bereichert. Fortlaufende Tanzkurse für Singles und Paare in unterschiedlichen Tänzen wie Salsa, Bachata, Kizomba, Zouk und viele mehr werden geboten. Die Kursteilnehmer kommen zahlreich von überall, vor allem aus Laim, Fürstenfeldbruck, Gröbenzell, Olching,  Planegg, Allach, Moosach, Nymphenburg, Starnberg und Neuhausen. Sie sind begeistert und freuen sich über das professionelle Salsamás Pasing Tanzstudio, das für sie in der Nähe liegt und ein gutes Angebot an Kursen hat.

Am Sa. 07. April 2018 feiert das Tanzstudio Salsamás Pasing das 2-jährige Jubiläum. Deutschland-weit bekannte DJs sind zu der Veranstaltung eingeladen – DJ Ben El Salsito aus NRW und DJ Philippe aus Augsburg. Sie werden für gute Musik auf der Feier sorgen.

Alle Salsa Tänzer, Tänzerinnen & Lateinamerikanische Musikliebhaber sind herzlich eingeladen zu kommen und mit Pablo, Silvina & das Salsamás-Team zu tanzen und zu feiern.

Weitere Informationen dazu unter:

Salsamás Pasing
Am Schützeneck 3, 81241 München
Tel.: +49 (0) 89 179 29 0 39

Mobil: +49 (0) 172 82 165 69


E-Mail: info@salsa-mas.de
Web: www.salsa-mas.de

 

 

 

 

 

 

Neues Kizomba-Refugium als Ersatz für die HookahBar

Die Kizzomba-Szene in München hat einen schönen Ersatz für die Events in der leider geschlossenen HookahBar gefunden.
Am Mittwoch den 28. März um 20:00 Uhr startet die Auftaktveranstaltung Kizombada im El Mirador München. Clemensstraße 83 – 80796 München.

Musik:
Kizomba aller Genres mit einer Extraportion Semba.

Programm:
19 – 21Uhr: Workshops mit Arnold Bunda (Details folgen)
21 – 00Uhr: Party mit DJ Frank und IO.DJ (Oleg Korotkov)

Eintritt zur Party ist kostenlos.

♫ Musik: melodische Musik aus allen Genres mit einer Extraportion Kizomba&Semba.

Mehr Infos

Münchens erstes Kizomba-Refugium, die Hookahbar, vorerst geschlossen!!

Irritation und Enttäuschung in Münchens Semba- und Kizomba-Gemeinde

Anfang dieser Woche verbreitete sich die Nachricht über diverse Infokanäle in Münchens Semba- und Kizomba-Gemeinde wie ein Lauffeuer:
Trotz bereits terminierter und mit Vorfreude versehener anstehender Kizomba- und Semba-Partytermine im beliebten Szenetreffpunkt HOOKAHBAR (im UG des TIJUANA Café Bar Restaurant) in der Leopoldstraße 13 sorgte ein Türschild mit der Aussage, dass die Lokalität vorerst ab 08. Januar 2018 bis auf weiteres wegen Renovierungsarbeiten geschlossen sei, für viele Fragezeichen. Diese urplötzliche Tatsache – ohne Vorankündigung – und vor allem vorerst auch ohne Angabe eines voraussichtlichen Wiedereröffnungstermins durch das Hookah-/Tijuanateam sorgt für Irritation und Enttäuschung bei treuen Semba- und Kizombapartyseelen, welche regelmäßig Mittwoch, Donnerstag und Sonntag abends vor Ort waren, um ihrer Tanzleidenschaft mit Begeisterung in der netten, gemütlichen Atmosphäre der Hookahbar nachzugehen.

Weiterlesen

10. Festival Salsa Cubana!! – 27. – 29. Januar 2018

Salsa, Bachata, Kizomba and more from 27th to 29th of january 2017 in munich!!
The Cuban Salsa Festival with Workshops and Partys

In January 2017, Munich will be able to experience a high class weekend full of dance and music, again. Inspired by "Baila en Cuba", the annual dance and music event in Havanna (Cuba), we brought this festival to life. And moreover we want to import a part of the wonderful atmosphere of its big Cuban counterpart to Munich. With the

10th "El Festival Salsa cubana"

we will continue our legendary winter festival series.

Weiterlesen

Bericht: Orisha Konzert – 12. Oktober 2017 – Muffathalle München

Endlich wieder Orishas – nach 10jährigem Bestehen und 5 Grammy Awards

2009 leider aufgelöst – schloss sich ein Großteil der originalen Formation vor 2 Jahren neu zusammen und tourten unter dem Namen "Cuban Beats all Stars" – und starteten jetzt wieder als kubanisches Hip-Hop-Trio mit Roldán, Yotuel und Ruzzo für ein großartiges Comeback auf Reunion-Tour quer durch Deutschland.

Mit fast 30 min Verspätung  begann endlich das Konzert in der Muffathalle (München) – die noch ziemlich leer aussah. Leider war dies erst einmal "nur" die Vorband "TACO" mit einem musikalischen Mix aus Django 3000 und modernem argentinischen Hip-Hop Cumbia – allerdings sehr gut zum Aufheizen der Leute wie auch zum Befüllen des Saales.

Kurz vor 22 Uhr kamen dann die ersehnten und auch etwas in die Jahre gekommenen ORISHAS auf die Bühne und starteten gleich mit viel Tempo mit allseits bekannten Hits "A lo Cubano" und "Hay un Son" inkl. 

tollem Posaunen-Impro aus dem Album "Antidiotico" (2007) sowie "Atrevido" (2000) vor einer mittlerweile prall gefüllten Halle – brachten gleich zu Beginn den Saal zum Kochen und verschafften so auch einen Eindruck davon, was ORISHAS zu bieten hat: Latin-Arrangements, unterlegt mit durchaus saftigen Beats – dazu traditionelle Gesangseinlagen sowie Raps, die ordentlich vorgetragen werden – und präsentieren dazu mit "El Kilo" und "Que pasa" eines ihrer größten Songs.  Als sie mit "5.3.7. Cuba" den kubanischen Klassiker „Chan Chan“ zu Ehren von Compay Segundo brachten, war schließlich auch der Letzte im Saal von der Musik und Stimmung in der Halle gefesselt.

Weiterlesen

Programm: Kizomba & Bachata Festival in Munich – 20. bis 22. Oktober 2017 – Circulo

Freitag:
Bereits am Freitag werden die meisten Lehrer und Dozenten des Festivals eingetroffen sein. Auf unserer Welcome Party könnt Ihr Sie schon mal persönlich kennenlernen und tanzen sehen. Mal sehen, vielleicht gibt’s auch die eine oder andere kleine Show!
Ablauf
ab 20.00 Uhr: Registrierung und Abholung der Tanzpässe
ab 21.00 Uhr: Welcome Party (im hinteren Anbau!)
ca. 22.30 Uhr: Vorstellung der Lehrer
bis 03.00 Uhr: Party

Preise
€ 8,- (Gäste)
€ 7,- (mit blauer CIRCULO Karte)
€ 5,50 (Clubmitglieder)
Eintritt frei für die Teilnehmer des Festivals
 

Weiterlesen

ONSTAGE BACHATA-FESTIVAL 2017 – 27.–29. Oktober 2017 – München

27.–29. Oktober 2017

 

Welcome to …

… ONSTAGE BACHATA-FESTIVAL 2017

One weekend full of passionFeiern und Trainieren mit Leidenschaft!

 

Wenn es Ende Oktober draußen dunkel und herbstlich zugeht, wird’s im Onstage nochmal so richtig heiß! An 3 Tagen werden Euch die internationalen Bachata-Profis Gabor & Anna, Alex & Laura, Dario & Sahra, Chris & Noor, und Daniel Chong gemeinsam mit Tomi & Caro, Armin & Ela sowie Christina & Felipe  in zahlreichen Workshops und auf 3 Partys ordentlich ins Schwitzen bringen.

Das Salsa-Onstage-Team rund um die dem Bachata-Fieber verfallenen Münchner Tanzlehrer Christina & Felipe lädt Euch ein, am letzten Oktoberwochenende gemeinsam Spaß zu haben, zu feiern und Euer Können intensiv zu vertiefen.

 

Weiterlesen

Lateinamerika Tag 2017 München

Am Sonntag, 29 Oktober 2017 13:00 22:00

Die lateinamerikanische Gemeinschaft hat viel mehr zu bieten als ausschließlich Musik und kulinarische Traditionen. Die „CASA LATINOAMÉRICA“ soll dem sozialen, kulturellen und lehrreichen Austausch untereinander und mit unserem Gastland in der Bayerischen Landeshauptstadt ein Zuhause geben.

 

Infostände / Folklore / Tanz / Musik / Literatur / Poesie / Multimedia Performance /
Workshops Cajón peruano / Gastronomie aus Lateinamerika / Referenten

Im Kultur- und Bürgerhaus Pelkovenschlössl
Moosacher St.-Martins-Platz 2, Munich, 80992, Germany

Latin-Music-Charts, die September Salsa Charts von DJ Chuck Herrmann 2017

Die Latin-Music Salsa Charts
von DJ Chuck Herrmann München

SALSA-CHARTS SEPTEMBER 2017

Von DJ Chuck Herrmann

01 MERCADO NEGRO: „Sin Cuero No Hay Salsa“ (“ohne Trommelfelle       Keine Salsa”) Schnelle Salsa mit Perkussions-Einlagen von dieser Internationalen Band aus der Schweiz

02 SALSOS +: „El Barrio“  Heiße, schnelle Salsa mit Bläser-Solos aus Paris 03 TOCAME: „En La Casa De Vicente“ Schnelle Nummer im Ritmo Changüi dieser kubanischen Band aus Deutschland/Schweiz

04 Eddie Palmieri: „Cuerdas Y Tumbao“ Mittelschnelles Instrumental       des New Yorker Piano-Altmeisters mit Conga-Solo und Alfredo De La Fe an der Flöte

05 LA 33: „Calambre“ Titelstück der neuen CD der Banda aus Bogotá, Colombia, welche im Juli beim Münchner Konzert zu kaufen war. Relativ langsam aber schön

Weiterlesen

Kizomba-Sommer in München… einfach traumhaft

Kizomba-Sommer in München… einfach traumhaft!!!

Unglaublich beschwingt und voller Glückshormone komme ich gerade nachhause vom Kizomba-Tanzen bei Regen unter dem bemosten Dach eines kleinen alten Holzpavillons irgendwo im Luitpoldpark bzw. Bayernpark in München. Eine kleine überschaubare Gruppe von kizombabegeisterten MünchnernInnen und Wahl-MünchnerInnen traf sich bereits, gestern, Samstag früh um 10:00 Uhr dort zum Kizomba tanzen und blieb bis Mitternacht. Heute, Sonntag, lief der Tag genauso ab. Das Publikum wechselte zum Teil, TänzerInnen kamen und gingen. Aber manche blieben inspiriert, begeistert und mit großem Durchhaltevermögen an beiden Tagen von morgens bis abends.

Parkspaziergänger kamen und gingen und wohnten dem Kizomba-Schauspiel fasziniert etwas bei bevor sie ihren Weg fortsetzten… Bis auf eine Dame, die erst nur etwas verhalten zuschaute, sich dann etwas vorwagte, sogleich wie selbstverständlich in den Kreis aufgenommen und zum Tanzen aufgefordert wurde. Sie blieb einfach etwas bei uns und hatte – wie wir – große Freude an Kizomba-Musik und -Tanz und der netten, kleinen Kizomba-Gemeinde, die sich an diesem schönen und super geeigneten Ort, versammelt hatte.

Weiterlesen

Bericht vom Konzert der kolumbianischen Band LA-33 am 13.07.2017 Ampere München

Wer häufig auf Latinkonzerte geht, findet sich meist in vertrautem Kreise wieder. Die Zahl der Besucher bleibt oft überschaubar und viele Gesichter kommen einem bekannt vor. Das soll heißen, Anhänger von anderen Musikrichtungen wie zum Beispiel Pop, Rock oder Jazz findet man eher weniger. Eine Band, die Fans anderer Genres eigentlich eine Tür öffnen könnte, ist LA-33. Bei ihren Anfängen in den frühen 2000er Jahren ließen sie aufhorchen, da sie es verstanden, verschiedene Stile, wie Jazz, Rock, Reggae oder andere zu einer Art eigener urbaner Salsa zu verschmelzen. Das entstandene Gebräu blieb trotz der vielen Facetten eingängig, verbindlich und nicht polarisierend. Im Ohr blieb insbesondere eine eigene, von ihnen kreierte Fassung des Titelsongs zum Rosaroten Panther. Eigentlich wäre damit alles gegeben, um eine noch breitere Resonanz auch in andern Musiklagern zu finden.

Weiterlesen

Salif Keita Ampere München 2017

Wer sich an diesem Mittwochabend in das Ampere aufmachte, war vielleicht etwas skeptisch was ihn dort erwarten würde. War die Tournee, auf der Salif Keita in München Station machte, doch als Akustiktour angekündigt worden. Begleitet werden sollte er von Gitarre, Kora, Ngoni, Perkussion und zwei Backgroundsängerinnen. Nachdem auf der Bühne ein Schlagzeug stand, war klar, dass die Besetzung eher dem entsprechen sollte, was man von Keita gewohnt war. Die Gitarre war elektrisch  und statt Ngoni war ein Keyboard aufgebaut. Positiv überrascht dürfte zudem gewesen sein, wer sich über den Gesundheitszustand des Meisters Gedanken gemacht haben sollte. Bestritt er doch vor zwei Jahren seinen Auftritt bei den Afrikatagen auf der Theresienwiese fast ausschließlich im Sitzen. Dieses Mal wurde der sich auf der Bühne befindende Stuhl einzig vom Koraspieler benutzt, was ob der Handhabbarkeit des Instrumentes niemand überrascht haben dürfte. So stand einem angenehmen Abend, bei dem das Publikum die Hüften kontinuierlich kreisen lassen konnte, nichts mehr im Wege. Salif Keita zeigte Präsenz durch seine unverkennbare Stimme, wobei er seinen Musikern genug Raum ließ, den passenden Klangteppich um ihn herumzuweben.

Weiterlesen

Meine ersten Erfahrungen in München’s „Kizombawelt“ – ein Mikrokosmos :-)

Seit ca. 17 Jahren bewege ich mich in der Tanzszene in München und manchmal auch irgendwo auf der Welt. Ich tanze Salsa, Merengue, Bachata, etwas Cumbia und habe viele Jahre auch aktiv Orientalischen Tanz trainiert. Auf Kuba lernte ich „wie man den Mann tanzt“ von einer tollen Lehrerin in Trinidad, so dass wir, wenn ich mit Freundinnen ausgehe, seit langem nicht mehr auf einen engagierten Salsero warten müssen, der vielleicht – je nach Anwesenheitsaufkommen durchgestylter Salseras – sowieso nie kommt. Ich springe dann kurz mal in die Salsero-Rolle und wir haben Spaß beim Tanzen. DJ und Tanzlehrer Mike im Circulo nannte mich mal netterweise „Hombretta“ (was so viel heißt wie „Männin“).

In Kolumbien lernte ich die für mich genialste und berührendste Salsawelt kennen als ich dort mit Freunden auf Reisen war. Sorry an alle, dies lesenden, Kubaner :-). Aber in Kolumbien sind Salsa (und natürlich Vallenato und Cumbia) omnipräsent und diesen Reggeaton-Verschnitt hört man dort kaum oder ggf. sogar nie… Gott sei Dank! Dort wird einfach mal schnell irgendwo Salsa getanzt – völlig ohne Event. Musik ist sowieso überall – ob morgens, mittags oder abends – und da kann Frau doch einfach schnell mal das Tanzbein schwingen mit einem kolumbianischen Senior, der in einem Kiosk mit einem an der Kasse wartet. Solche Dinge

Weiterlesen

„Buena Salsa“ – Eröffnung LATINO´s BAR CLUB regelmäßig am Donnerstag

Liebe Salseros/as,
Ab Donnerstag 25.05. öffnet das neue LATINO´s BAR CLUB die Tore für
Salsatänzer und Musikliebhaber. Dann regelmäßig, jeden Donnerstag. Unsere Musikauswahl ist speziell für Mambo-LA-Style- und Bachata-Begeisterte. Hohe Räume mit guter Lüftung, Exzellente Musikanlage und Lichttechnik, Latino-Bar mit Happy-Hour Getränken erwarten Dich.
Wir laden alle Schüler aller Münchener Tanzschulen explizit ein um mit uns zu Feiern.
Der Eintritt ist für die ersten 2.Abende FREI!

Mehr Infos:
www.salsa-munich.de/Veranstaltung/buena-salsa-party-donnerstag

 

Weiterlesen

2×2 Karten zu verschenken für das Konzert Celso Piña Y Su Ronda Bogotá am 20.07.2017

2×2 Karten für das Konzert der Band: "Celso Piña Y Su Ronda Bogotá" am 20.07.2017 im Ampere München zu verschenken!
In der Welt der Akkordeon-getriebenen Cumbia ist Celso Piña eine der führenden Figuren. Der Mann aus der mexikanischen Stadt Monterrey trägt seinen Spitznamen „El rebelde del acordeón“ nicht umsonst. In gut 30 Jahren hat Piña an die zwanzig Alben herausgebracht. Er gilt als einer der Pioniere des Mestizo-Klanges, begann schon früh lateinamerikanische Rhythmen mit Ska, Reggae, Rap und HipHop zu mischen.

Am Donnerstag, den 20.07.2017 im Ampere München

Weiterlesen

Bericht: Fiesta Latina im Festsaal Hotel Bayerischer Hof mit Manolin live am Faschingssonntag den 26.02.2017

Bericht Manolin, Bayerischer Hof, 26.02.2017

Endlich wieder Fiesta Latina! Nachdem beim Jazzsommer im letzten Jahr Salsa nicht wirklich Berücksichtigung fand und auch sonst in letzter Zeit Liveauftritte bekannter Namen selten waren, war man doch froh, dass diese traditionelle Veranstaltung, die Faschings- und Salsafreunde, kostümiert und in zivil, wie gewohnt am Faschingssonntag zusammenbrachte. Nach einer Absage mit Ersatzprogramm und mit teilweise weniger klangvollen Namen in den vergangenen Jahren war mit Manolin, dem Medico de la Salsa auch wieder einer der bedeutenderen kubanischen Sänger angesagt. Er ist hier kein Unbekannter, war er doch 2011 schon da. Mit einer engagierten Truppe als Unterstützung, bei der der Keyboarder als Chef des Orchesters seine Mannen kontinuierlich gestenreich auf Trab hielt, brachte Manolin in zwei Sets das Publikum in Stimmung. Das ist umso bemerkenswerter, da er selbst stimmlich nicht in bester Verfassung war, aber trotzdem gut durchhielt. Man kann ihn zu den Timbapionieren zählen, hatte er doch in den Neunzigerjahren schon seine ersten Erfolge. Dies sah und hörte man immer wieder in jazzigen und funkigen Tunes, die er in seine Lieder einstreute.

Weiterlesen

1 2 3 12